szmmctag

  • Infos und Videos von der CES

    Zur Zeit hat die alljährliche Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas/Nevada wieder ihre Tore geöffnet. Auch eBook Reader werden diese Jahr dort vorgestellt. Inzwischen gibt es ein paar Videos von der Messe im Internet die ich hier zusammenfassen werde:

    Interview zum Astak Reader:

     

    Plastic Reader Prototype:

     (weitere Videos und Infos folgen...)

  • Samsung Papyrus

    p1030688-small-thumb
    Seit kurzem hört man von einem Reader von Samsung. Das Gerät soll Papyrus heißen und wird Wahrscheinlich durch einen Touchscreen gesteuert. Das Gerät soll nicht mehr können als der Sony Reader oder der Kindle. Außerdem wird davon gesprochen das der Papyrus sehr flach ist. Ansonsten gibt es aber keine Informationen über Preis oder Releas.
    Ich werde natürlich sofort schreiben, sobald es weitere Informationen gibt.

     

     Quelle: gottabemobile.com

    Aktualisierung(10.01.2009):

    Inzwischen heißt es, dass das der Samsung Papyrus ein 5 bis 6 Zoll großes Disply haben soll. Auf kindlez.de wird außerdem vermutet, dass der Papyrus eine UMTS-Anbindung verfügt.
    Wie das follgende Bild zeigt, wird es auch möglich sein mit dem Stylus Notizen auf dem Papyrus von Samsung zu verfassen.

    samsungpapy

    Weitere Informationen werde ich natürlich hier sofort bekannt geben.

  • Archiv( Artikel aus dem Netz)

    Hier findet man interessante Artikel von Zeitungen, Blogs und andern Quellen zum Thema eBook Readern. Ich werde diesen Beitrag in Zukunft immer aktualisieren, sobald ich einen neuen Artikel finde.
    (Ich würde mich sehr freuen wenn ihr einen Kommentar unter diesen Artikel schreibt, wenn ihr selber einen interessanten Artikel findet)

     

     

     

     

     

     

     

    Allgemein über eBook Reader:

     

     

     

     

     

     

     

    "heise.de"(23.10.2008) Kritik über den Hype um die eBook Reader
    "Der Tagesspiegel"(04.01.2009) Infos zu den Readern und was die neue Technologie für die Bücher und Verlage bedeutet
    "suite101.de"(10.01.2009) Vergleich der Reader Kindle, Sony PRS 505, Cybook Gen3, ILiad und Jetbook
    "computer.testberichte.de"(09.12.2008) Vergleich der Reader Sony PRS 505, iRex, Polymer Vision Readius

     

     

     

     

     

     

    Bestimmte eBook Reader:

     

     

     

     

     

     

     

    BeBook:
    "kindlez.de"(28.12.2008) Teil 1 einer dreiteiligen Videoreview über das BeBook
    "kindlez.de"(02.01.2009) Teil 2 einer dreiteiligen Videoreview über das BeBook

     

     

     

     

     

     

     

    Sony PRS 505:
    "chip.de"(14.10.2008) Praxistest des Sony PRS 505
    "dailymotion.com"(22.12.2008) Video über den Sony PRS 505

     

     

     

     

     

     

     

    Sony PRS 700:
    "mobileread.com"(06.01.2009) Langer Artikel mit Informationen über den Sony PRS 700 (auf Englisch)

    Kindle:
    "wikipedia"(18.12.2008) Informationen über den Kindle
    "kindle.de"(??.??.2008) Informationen über den Kindle +Video

     

     

     

     

     

    CyBook Gen3:
    "e-reader-forum.de"(17.05.2008) Erfahrungsbericht über den Cy Book Gen3

  • News: Projekt Gutenberg bietet Texte fürs Handy an

    Project Gutenberg ist die erste und größte freie Internet Bibliothek. Man kann auf dieser Seite inzwischen 25000 freie Texte lesen, also auch Klassiker wie Faust von Goethe usw. Das liegt daran, dass 75 Jahre nach dem Tod des Autor das Copyright der Texte aufgehoben wird und somit jeder eine Kopie des Werkes anfertigen kann. Auch die Zeitschrift "Spiegel" hat ein Gleichnamiges Deutsches Projekt gestartet (Projekt Gutenberg). Dort sind fast nur deutsche Werke zu finden.

    400px-Plucker-moby-dick[1]

    Das deutsche Projekte bieten an, dass man die Werke als eBook auf dem Handy lesen kann. Dazu benötigt man ein Java fähiges Handy, dass auch auf das Internet zugreifen kann. Dann geht man auf diese Seite. Dort klickt man auf Katalog. Daraufhin sollte eine Liste der zu kaufenden Bücher zu sehen sein (Preis:1.99 Euro). Nun geht man bei seinem Wunschbuch auf bestellen und schauen dort nach dem orangefarbigen Bestellcode den man per SMS an die 83033 sendet. Jetzt bekommt man eine SMS mit einem Link, den man auf seinem Handy betätigt und kann sich nun das Werk auf sein Handy downloaden. Mehr Infos zu diesem Angebot für das deutsche Projekt gibt es hier .

    Auch das englischsprachige Projekt möchte bald diesen Dienst Anbieten, hat aber noch keinen genauen Termin bekannt gegeben. Es wird auch behauptet, dass es dort sogar kostenfrei sein wird  die Werke auf sein Handy zuladen. Ein Bericht darüber könnt ihr hier nachlesen.

    Meine Meinung:
    Ich halte dieses Angebot für eine gute Idee, kann mir aber nicht vorstellen Goethe oder Schiller auf einem winzigen Bildschirm mit im Vergleich zu eBook Readern schlechter Auflösung zu lesen, höchstens auf dem Iphone oder vergleichbaren Geräten.
    Ansonsten sind Augen und Kopfschmerzen vorprogrammiert.

     

  • News: Foxit, billiger als Sony oder Amazon

    Die amerkianische Firma Foxit  gab heute bekannt, dass sie im Januar nächsten Jahres ebenfalls einen eBook Reader auf den Markt bringen wird.

     

    Der sogenannte eSlick Reader soll eine billige Alternative zu den Sony oder Amazon Readern sein. Die Maße sind 188 x 118 x 9,2 Millimetern, also ungefähr die Größe eines Taschenbuches. Wiegen soll das Gerät 180 Gramm. Der 6 Zoll Bildschirm entspricht wahrscheinlich dem des Kindles, da der er von der selben Firma stammt. Der Reader kann nur pdf und txt Datein lesen, eine dazugelieferte Software soll aber jedes Format in pdf umwandeln können. Außerdem wird eine 2 Gb Sd Card mitgeliefert. Es soll 229 $( ca.160 Euro) kosten und soll in drei Farben (schwarz, grau, weiß) erhältlich sein.

  • News: Kindle 2.0

    Schon seit September gibt es Gerüchte über einen neue Version des Kindle. Auf manchen Webseiten wurde sogar spekuliert das der neue Kindle noch dieses Jahr raus kommt. Der offzielle Termin ist sehr ungenau. Man spricht inzwischen vom ersten Quartal des neuen Jahres. Auf  thekindle.wordpress.com wird sogar schon der 9 Februar genannt.

    normal_kindle2_111[1]

    Der neue Kindle hat sein Frog Design abgelegt und erinnert jetzt eher an den Ipod. Er soll auch billiger sein als sein Vorgänger. Außerdem ist der Neue etwas größer aber dünner, die Tasten dafür aber nicht mehr so übergroß.

    normal_kindle2_11113[1]

    Auch die Software soll eine neue sein. Auch wird behauptet, dass der Kindle in Deutschland gleich in der zweiten Version erhältlich ist und nicht wie bei Sony das ältere Model nach Deutschland kommt.
    Ich werde euch natrülich auf dem laufenden halten, was den Kindle2.0 angeht.

    Weitere Bilder die bis jetzt im Interent zu finden sind:

    normal_kindle2_1112[1]normal_kindle2_1111115[1]

    normal_kindle2_111114[1]

    Links und Quellen:

    www.businessweek.com
    www.kindlez.de
    thekindle.wordpress.com

     

  • Marktübersicht

    Ich habe auf einer Seite (kindlez.de) eine Marktübersicht zu allen momentan erhältlichen Geräten gefunden. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

    marktubersichtq4-20082

    Ich hoffe ihr könnt mit dieser Datei soviel anfangen wie ich!

  • BeBook


    Das BeBook ist baugleich mit dem Hanlin Reader V3. Es unterstützt mehr Formate als alle anderen eBook Reader die bis jetzt auf dem Markt sind.

    Daten:
    Maße: 194 x 133,6 x 13,4 mm (290g)
    Bildschirm: 6‘‘, 600 x 800 Pixel, 4 Graustufen
    Speicher: 512 MB (64 MB RAM)
    unterstützte Formate: PDF, mobipocket PRC, EPUB, LIT, TXT, FB2,DOC, HTML,RTF, DJVU,WOL,PPT, MBP, CHM, BMP, JPG, PNG, GIF, TIF, RAR, ZIP, MP3
    Preis:330 Euro

    Meine Meinung:
    Das BeBook fällt mit seiner Format vielfallt positiv auf.  Auch ansonsten ist das BeBook von Endless Ideas BV ein solides Gerät. Doch finde ich den Preis etwas zu hoch. Das BeBook hat nur vier Graustufen befindet sich aber in der gleichen Preiskatigorie wie der Sony 505 der aber 8 Graustufen hat.  Die ein oder andere Funktion würde den PReis rechtfertigen, doch so würde ich mir das BeBook erst kaufen wenn es einen ähnlichen Preis hätte, wie das CyBook Gen3.

  • CyBook Gen 3

    Das Gerät ist bereits seit 2007 auf dem Markt.

    Daten:
    Maße: 118 x 188 x 8,5 mm (174g)
    Bildschirm: 6‘‘, 600 x 800 Pixel, 4 Graustufen
    Speicher: 512 MB (16 MB RAM)
    unterstützte Formate: Mobipocket TMPRC, PalmDoc, HTML, TXT, PDF, JPEG, GIF, PNG, MP3
    Preis: 259 Euro

    Meine Meinung:
    Das Design des CyBook ist wirklich gut gelungen. Laut Berichten soll die Schrift allerdings etwas schlechter lesbar als z.B. mit dem Sony 505 sein. Es gibt aber keine Zoomfunktion was das Lesen bei einigen Datein (vorallem pdf) sicher ein Problem sein kann. Wer aber  einfach nur einen Roman lesen möchte, hätte hier mit ein Gerät bei dem die Preis/Leistung wirklich stimmt.

    Video:

  • 3 neue Lesegeräte von Astak

    Ich habe gerade in einem Forum(http://www.epaperboard.de) gelesen das die Firma Astak im nächsten Jahr drei neue eBook Reader auf den Markt bringen wird. Die Unterschiede liegen vor allem in der Größe der Geräte und Displays.( 5", 6" und 9,7".)
    Laut Astak soll das größte Gerät auf alle Fälle Touchscreen haben bei den kleineren Geräten ist das noch nicht sicher. Auch WiFi und Bluetooth sollen bei dem 9,7 Zoll Standard sein und mögliche Optionen der kleineren Geräte. Alle drei Lesegeräte sollen pro Aufladen 8000 Seiten lesen können. Auch ein SD Card Slot und ein MP3 Player sollen bei allen dabei sein.
    Ich vermute das der Reader auf alle Fälle in Deutschland erscheinen wird, da das Gerät mit Englisch, Französisch, Spanisch Japanisch, Chinesisch und eben Deutschem Support erhältlich sein soll. Folgende Formate sollen abspielbar sein: TXT, PDF, RTF, HTML/CHM. Der 5 Zoller soll bereits im Juni erscheinen der 9,7 Zoller erst im Oktober nächsten Jahres. Der Kleinste  soll unter $200 kosten der Größte unter $350.

    Hersteller Informationen: http://www.astak.com/e-book.html

     

     

     

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.